08.05.2013

Schüler spenden Taschengeld

Riesige Freude herrscht bei TLC, so der erste Vorsitzende von TLC Deutschland e.V Thomas Lauff.  Der gesamte Vorstand war sichtlich berührt, als wir die Information erhalten haben, dass die Schüler der Grundschule an der Gerastraße aus München einen Teil ihres Taschengeldes für unser Projekt gespendet haben. Es wurde die gewaltige Summe von 1.000,31 Euro gesammelt. An dieser Stelle auch noch einmal unseren herzlichen Dank an Frau Sabine Vollmering, welche den Kindern vorab die  Patenschaftmöglichkeit und das Wirken von TLC nahe gebracht hat, so das diese Spende durch die Kinder ermöglicht wurde. Jede Jahrgangsstufe unterstützt damit ein Bettchen, in dem TLC ein Baby retten kann. Geplant ist, dass beim diesjährigen TLC Jahrestreffen, an welchem Thea Javis (Gründerin von TLC in Afrika) persönlich teil nimmt den Spenden-Scheck von Frau Vollmering übergeben bekommt. Wie werden natürlich auch darüber berichten. Abschließend begrüße ich nun offiziell unsere vielen neuen Patenonkel und -tanten, so Thomas Lauff.

Wir alle von TLC sagen ….. Danke, Danke, Danke ;-)

NW


03.02.2013

Weihnachtskomzert in Hilgerath

Anlässlich ihres Weihnachzskonzertes am 16.12.2012 hat der Musikverein Boxberg e.V. Spenden für TLC gesammelt und 600 EUR sind so zusammengekommen. Diese Spendensumme konnte am 01.02.2013 vom Vorstand des Musikvereins an unseren Kassierer übergeben werden. Wir bedanken uns herzlich im Namen der Kinder.

GH


Sternsinger 2013

Sternsinger

Zum Dreikönigsfest machten sich auch in Herblinghausen, Hellefeld, Altenhellefeld und Linnepe wieder eifrige Sternsinger auf den Weg. Insgesamt 22 Mädchen und Jungen, gekleidet als die Heiligen Drei Könige, spendeten den Menschen in den Häusern Gottes Segen und sammelten dabei stolze €3200,-. Dieses Jahr ging die Hälfte des Geldes €1600,- nach Südafrika, an das Heim TLC – ein Segen für die dort betreuten Waisenkinder.

Mächtig stolz, und das mit Recht, waren die Sternsinger über ihren Sammelerfolg und wollen die Hälfte  des Geldes an TLC spenden. 2011 haben die Sternsinger schon einmal nur für TLC gesammelt. Wir bedanken uns herzlich für diese treue Unterstützung.

TL


Weihnachtsgeschenke schenken ...

... wird sich in diesem Jahr die Firma Aagon Consulting GmbH aus Soest. Stattdessen erhalten die Kinder des TLC eine großzügige Spende. Wilko Frenzel, einer der beiden Geschäftsführer, ist sicher, „dass die Kunden gern bereit sind, für eine sinnvolle Alternative auf ihre jährlichen Weihnachtspräsente zu verzichten.“ Die selbst gestaltete Weihnachtskarte, mit der das 1992 gegründete Unternehmen sich bei seinen Geschäftspartnern für die gute Zusammenarbeit im Laufe des Jahres bedankt und frohe Festtage und alles Gute für das neue Jahr wünscht, wird es natürlich auch in diesem Jahr geben. „Schließlich ist es doch eigentlich die Geste, die zählt, und nicht das Geschenk“, so Frenzel.

Die Entscheidung „spenden statt schenken“ fiel bereits Mitte des Jahres. Damit folgt Aagon dem Beispiel, das bereits seit einigen Jahren bei Unternehmen zunehmend Schule macht.  Blieb nur noch die Frage, für wen oder was gespendet werden sollte. Schnell war man sich einig, dass das Geld einer kleineren Organisation zugutekommen sollte, für die nicht ohnehin schon über die Medien in der Öffentlichkeit geworben wird und die sich entweder für die Natur oder für Kinder einsetzt.

Zufällig erfuhr Frenzels Frau in der Apotheke über eine der dortigen Mitarbeiterinnen von TLC in Südafrika, das sich trotz widrigster Umstände sehr engagiert um Waisenkinder im Umkreis von Johannesburg kümmert. Dem Gespräch mit dieser Mitarbeiterin, die selbst TLC unterstützt, bereits vor Ort war und auch Weihnachten wieder hinfliegt, folgte ein weiteres Gespräch mit dem Vorstand der deutschen Initiative „Kindern helfen – TLC Deutschland e.V.“. Danach stand es dann fest: Das Kinderheim in Südafrika ist für Aagon der ideale Spendenempfänger. Das Geld kommt sicher und in voller Höhe an – dafür sorgt der deutsche Verein – und es ist sinnvoll investiert, denn hier kommt es nicht allein auf die Geste an, sondern auf jeden Rand. Schließlich haben die vielen kleinen und großen Katastrophen, die TLC 2011 heimgesucht haben, ein großes Loch ins Budget gerissen.

Im Namen von TLC danken wir Aagon Consulting Services und seinen Kunden und wünschen gesegnete Weihnachten!

Aagon Consulting hat es sich zum Ziel gesetzt, IT-Verantwortliche in Unternehmen und Organisationen bei der Senkung ihrer IT-Kosten zu unterstützen. Zu diesem Zweck entwickelt und vertreibt Aagon Lösungen zur Einführung eines unternehmensweiten Betriebssystemstandards auf Clients und Servern sowie für das effektive Clientmanagement. Die Produkte und Lösungen helfen Unternehmen, in weniger Zeit und mit weniger Mitteln mehr Dinge zu erledigen und so die Total Cost of Ownership ihrer IT-Landschaft nachhaltig zu senken. Die mehr als 20-jährige Erfahrung bei Migrationsprojekten und Rollouts jeder Größenordnung sowie bei der Erstellung von Softwarepaketen kommt nicht nur den Produkte von Aagon zu Gute. Im Rahmen von professionellen Consulting-Services können alle Unternehmen unabhängig von der gerade eingesetzten Lösung von der Expertise der Spezialisten profitieren.




Weihnachtskarten für die Pestalozzischule Schiefbahn

SchulfackelTisch für Karten und Kalender

Zum St. Martinszug 2011 gestattete die Pestallozischule Schiefbahn uns, Weihnachtskarten und Geburtstagskalender an Eltern und Schüler zu verkaufen. Wir sagen vielen Dank für die Unterstützung!

07.07.2011

Gute Hoffnung für einen guten Zweck

Am Dienstag, dem 5.7., hat die Küchenmannschaft der Villa Mittermeier in Rothenburg ob der Tauber ein Menü „für den guten Zweck“ im NH-Hotel Erlangen gekocht. Elke Gabsteiger, die Direktorin des NH-Hotels, ist seit langen Jahren mit Christian Mittermeier befreundet, und als die Idee eines Benefiz-Dinners aufkam, lag der „gute Zweck“ recht nahe:

Thea Jarvis, die unermüdlich und aufopferungsvoll tätige Leiterin des Kinderheims TLC, sollte Empfänger der Erlöse werden und das Geld für ihre Arbeit im Kinderheim verwenden.

Geld alleine hilft nicht dauerhaft - auch nicht dem ärmsten Menschen. Es unterstützt oder ermöglicht gar erst die wichtige, mit Worten nicht hinreichend zu beschreibende Arbeit von Menschen, die sich für andere einsetzen. Insofern ist es keine besonders erwähnenswerte Tatsache, dass wohlhabende Menschen überschaubare Summen spenden für Menschen, denen das Schicksal die Löffel nicht vergoldet hat. Mit einem weißen Hintern in ein reiches Land geboren worden zu sein, ist kein Verdienst an sich, nichts worauf irgendjemand stolz sein sollte. Die zustande gekommene Summe indess ist beachtlich, knapp 30 Gäste haben immerhin rund 5000 Euro gegeben.

Zum Menü gereicht wurden südafrikanische Weine von Carsten Migliarina, Winzer in Stellenbosch, RSA. Sein „Kap-Hase“ (Cuvée Shiraz-Cabernet Sauvignon) und der Chardonnay wurden von ihm persönlich vorgestellt. Gekocht wurde:

 

  • Thunfisch   roh • a la plancha • knusprig  
  • Wildkräuter / Lardo  / Tobiko Kaviar
  • Hummer, sanft gedämpft
  • Blumenkohl / Algen / Kokosmilch
  • Kalb   rosa pochiert • gepresst
  • Selleriestrukturen / Buchenpilze / Jus mit Heuaromen
  • Valrhona Couvertüre   Dies und Das
  • „Macaé - Grand Cru 62%“
  • Zitronengras / Banane /  Mangosorbet

 

Musik und Cabaret haben das Programm abgerundet.

von Christian Mittermeier

 

Sternsinger – ein Segen für Haus und Heim!


Zum Dreikönigsfest machten sich auch in Herblinghausen, Hellefeld, Altenhellefeld und Linnepe wieder eifrige Sternsinger auf den Weg. Insgesamt 24 Mädchen und Jungen, gekleidet als die Heiligen Drei Könige, spendeten den Menschen in den Häusern Gottes Segen und sammelten dabei stolze € 2980,-. Dieses Jahr ging das Geld nach Südafrika, an das Heim TLC – ein Segen für die dort betreuten Waisenkinder.

Mächtig stolz, und das mit Recht, waren die Sternsinger, als sie den Spendenscheck über eine Summe von € 2980,- an den Vorsitzenden des Vereins „Kindern helfen – TLC Deutschland e.V.“ (http://www.tlc-deutschland.de/), der in Deutschland Spenden zur Unterstützung des TLC-Heims sammelt, überreichen konnten. Das waren immerhin noch einmal etwa € 500,- mehr als in den Vorjahren. Es scheint, als wäre es ein besonderer Ansporn für Menschen, die Gutes tun wollen, zu wissen, dass ihre Spende auch wirklich ankommt. Und das tut sie im Falle von TLC garantiert. Der Verein finanziert seine eigenen Ausgaben ausschließlich über die Mitgliedsbeiträge, sodass alle Spendenbeträge eins zu eins nach Afrika fließen können. Und für manchen Spender gab es sogar noch einen persönlichen Bezug, denn eines der TLC-Kinder hat in einer Familie der Gemeinde sein neues Elternhaus gefunden.

Der Vorschlag, den Inhalt der Sammeldosen an TLC (The Love of Christ), ein Kinderheim im südafrikanischen Johannesburg, zu spenden, wurde vom Pfarrgemeinderat an den Pastor der Gemeinde St. Martinus herangetragen, der für die Sternsingeraktion in den Dörfern Herblinghausen, Hellefeld, Altenhellefeld und Linnepe verantwortlich ist.

Der Vorschlag wurde begeistert angenommen, denn in diesem Heim werden Säuglinge und Kleinkinder, die von ihren Eltern ausgesetzt oder zur Adoption freigegeben wurden, betreut, bis sie ihr neues Zuhause gefunden haben. Immer häufiger jedoch sind diese Waisenkinder HIV-positiv oder haben andere gesundheitliche Handicaps, sodass inzwischen auch viele von ihnen bei TLC bleiben. Bisher allesamt von der Heimleitung, Thea Jarvis und Tochter Philippa, adoptiert, finden diese Kinder in deren „Großfamilien“ eine neue Heimat. Hier ist Unterstützung immer vonnöten und die großzügige Spende der Sternsinger ein wahrer Segen.

UK

Kontakt

Nach oben





Afrika-Sommerfest in Stuttgart Botnang

Die Kinder des Fachschulkindergartens in Stuttgart-Botnang stellten in diesem Jahr ihr Sommerfest unter das Motto "Afrika" und spenden nun ihren Erlös aus dem Afrika-Laden an die TLC-Kinder.

Angefangen hatte alles mit einem "Afrika-Projekt", bei dem die Kindergartenkinder viel über Afrika erfahren hatten und natürlich auch mit der Fußball-WM, die sie mit Begeisterung verfolgt hatten.

So stellten sie dann auch ihr diesjähriges Sommerfest unter das Motto "Afrika", machten afrikanische Musik, bauten Trommeln, lernten verschiedene Tänze und fertigten in ihrer Werkstatt, ganz ohne Hilfe der Erwachsenen, viele Dinge - von bemalten Tellern, über Geldbeutel aus Safttüten, Fadenspiele bis zu Holzspielsachen - um sie auf dem Sommerfest zu verkaufen.

Sie bauten einen kleinen Verkaufsstand auf und schrieben ein Schild, mit dem sie die Leute aufforderten, alles zu kaufen, damit sie den Kindern bei TLC etwas von dem Erlös schicken könnten. Sie hatten Erfolg: Fast alles wurde verkauft und viele Zehner wanderten in die Kasse - und jetzt natürlich auf die Bank, damit sie bald den TLC-Kindern zur Verfügung stehen.

Tolle Aktion Kinder! Wir danken euch herzlich.

Nach oben




20.10.2010

Schulprojekt in Köln

Die Mitschüler/-innen von Anja Trantes, einer ehemaligen Freiwilligen von TLC, in der Berufsschulklasse B 859 des Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg der Stadt Köln, sind von TLC so begeistert, dass sie spontan beschlossen haben zu helfen. Im Fach Politik bearbeiteten sie die Problematik der Waisenkinder in Südafrika und in den Politikstunden am 01.10. wurde in allen Klassen von TLC berichtet und Spenden gesammelt. Erfreuliche 806 € kamen so zusammen. In der folgenden Woche wurde in den Pausen Kuchen verkauft und der Erlös hinzugefügt. Wir bedanken uns herzlich beim aktiven Schülerteam und allen Spendern für insgesamt 1.411,64 €

Zum Bericht auf der Homepage der Schule



15.08.2010

Tolle Spendenaktion zugunsten von TLC

Am 8. August bejubelte Frank Krämer, Inhaber des Pizzalieferservice "die tomate" in Niederehe in der Eifel sein zehnjähriges Bestehen – unentgeltlich unterstützt von seinem Team – mit einer tollen Jubiläumsaktion: Pizza und Salat zum Sonderpreis sowie freie Getränke für die Kunden, die kompletten Tageseinnahmen als Spende für ein afrikanisches Kinderheim. Die Resonanz war überwältigend und der Jubilar kann nun stolz verkünden: „Die Einnahmen aus dem Verkauf der Speisen, den aufgestellten Spendendosen und den von umliegenden Firmen auf dem eigens eingerichteten Spendenkonto eingegangenen Spenden ergeben einen Erlös von insgesamt € 5700,-!“ Eine nachahmenswerte Aktion. Jetzt ist es an TLC zu jubeln.

Nach dem Motto „Nur nicht unterkriegen lassen“ startete Frank Krämer im Alter von 31 Jahren aus der Arbeitslosigkeit in die Selbstständigkeit. Allen anfänglichen Skeptikern und Widrigkeiten zum Trotz konnten er, sein Team und „die tomate“, die inzwischen sogar in Jacques Berndorfs Eifelkrimis Erwähnung findet, am 8. August ihr zehnjähriges Bestehen bejubeln. Grund genug für Krämer, sein schwer erarbeitetes Glück auch mit Menschen weit jenseits der lokalen Grenzen zu teilen, „etwas davon zurückzugeben“, wie er sagt, denn es ist für ihn keine Selbstverständlichkeit, dass sein Pizzaservice so gut eingeschlagen hat. Deshalb seine Spendenaktion zugunsten des Kinderheims TLC (The Love of Christ) in Johannesburg, Südafrika. Gehört hatte er von dem Heim durch ein befreundetes Ehepaar, das aus diesem Heim zwei Kinder adoptiert hat und bestätigen konnte, dass Geldspenden dort eins zu eins ankommen.

Auch dort, so hatte Krämer erfahren, glaubt jemand fest an eine Idee und lässt sich nicht unterkriegen, trotz wiederholter Tiefschläge – Thea Jarvis. 1993 gründete sie dieses Kinderheim, weil sie sich zur Aufgabe gemacht hatte, einen Platz der Geborgenheit für all die verlassenen Kinder anzubieten, die ihr in Südafrika immer wieder begegneten. An diesem Ort sollte jedes Baby - gleich welcher Herkunft oder welchen Schicksals –bestmöglich seinen Bedürfnissen entsprechend versorgt werden. Doch immer wieder trifft Thea bei der Umsetzung ihrer Leitidee auf Grenzen, auch finanzieller Art. Nun kann sie sich freuen: € 5700,- mehr zum Wohle ihrer Schützlinge!



18.07.2010

Schülerfirma EVENaTic

FOTO: KARIN PRIGNITZ

Erfolgreich: Die beiden Vorstandsmitglieder Simon Brinkmann und Marc-Kevin Görner (vorn v.l.) halten den Scheck mit dem erwirtschafteten
Betrag in Händen. Für alle am Unternehmen Beteiligten hat es Zertifikate von Junior Kompakt gegeben. V.l. Juliane Junker, Lara Bergmann,
Alina Löffler, Annika Knoop (Mitte v.l.) sowie Pascal Pollmeier, Sophia Eikenbusch und Mareike Schicke (hinten v.l.). Lehrerin Antje
Volbert (r.) freut sich mit ihren Schülern.

Schulerfirma spendet für TLC

von Gabi Justus / Thomas Lauff

Eine Gruppe Schüler des Gymnasiums Schloß Holte Stukenbrock erwirtschaftete im Rahmen eines Schulprojektes einen Überschuss von 939,26 Euro. Meistens werden solche Überschüsse von den Schülern gerne für eine große Sause oder ein gemeinsames Wochenende genutzt. Diesmal entschied sich die Gruppe, den Betrag zu spenden und hat sich für TLC entschieden. Die Schüler erwirtschafteten dies im letzten Schuljahr mit mit privaten 400 € Startkapital in wöchentlich zwei Wochenstunden. 

Die lokale Presse berichtete über die Spende und schrieb auch ein paar Zeilen über TLC. (siehe Presse)

Die Lehrerin Antje Volbert hat zusätzlich den Flyer im Schaukasten aufgehängt und erwähnte, TLC sei doch auch ein toller Platz für ein soziales Jahr.

Im Namen der Kinder bedanken wir uns herzlich für die Unterstützung!



Ein Käfer für SüdafrikaDie herzlichen SpenderDie glückliche Käuferin

12.05.2010

Ein Käfer für Südafrika

Was als Idee entstand, ist nun zu einem erfolgreichen Abschluß gekommen. 

Ein älteres Ehepaar aus einer Kirchengemeinde hatte einen 25 Jahre alten VW Käfer, der kaum noch benutzt wurde.

Ob man den nicht für die Kinder in Afrika bekommen könnte, wollte ein Mitglied von TLC Deutschland wissen. Es folgte eine kurze Bedenkzeit. Schließlich war es das Auto der Frau, die damit über 20 Jahre gefahren war und entsprechend viele Erinnerungen damit verband. Außerdem, den Käfer nun endgültig abzugeben bedeutete gleichzeitig für Sie auch den Abschied vom Autofahren! Doch dann kam sie,  die Zusage zum Verkauf. Nun hieß es, einen Käufer zu finden. Bereits nach kurzer Zeit fand sich eine sehr nette junge Dame, die den Wagen gerne haben wollte. Das Fahrzeug wurde mithilfe eines tatkräftigen Werkstattteams technisch aufbereitet und für 2.100,00 EUR an die freudige neue Besitzerin übergeben. Dieser Erlös wiederum floß in die Kasse von TLC Deutschland und wird für die Kinder in Südafrika gespendet. Das spendable Ehepaar erfreut sich derweil an einem blumigen Dankeschön.


Fußballturnier in Mettingen


28.10.2010

Fußball verbindet - Fußball hilft Kindern in Südafrika

Unter diesem Motto organisierte die C1-Jugend aus Mettingen am 06.02.2010 ein großes Turnier, um Geld für TLC zu sammeln. Aufhänger dafür war, dass ich, Lisa Nagelmann, 2009 für fünf Monate vor Ort war.

Es gab eine große Tombola, die mit vielen tollen Preisen, die allesamt komplett gespendet wurden, gefüllt war. Es wurden Kaffee und Kuchen und ein kaltwarmes Mittagsbüffet angeboten. Außerdem wurden drei Dinge (unter anderem ein Basketballkorb) während einer amerikanischen Auktion vom Bürgermeister versteigert.

Der komplette Erlös von 2852 Euro ging an TLC.

Die Reaktionen auf dieses Turnier waren durchweg positiv und ich bin noch immer begeistert von der Spendenbereitschaft aller Beteiligten, bei denen ich mich an dieser Stelle auch noch einmal bedanken möchte. Wir planen bereits eine Wiederholung in 2011.

Lisa Nagelmann

Links:

Mettingen-Fußball

IVZ Online, Kreis Stenifurt, 04.02.2010, Ankündigung Turnier

 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten und Spendern für diese großartige Aktion, den großen Einsatz und den großartigen Spendenerlös!

Thomas Lauff

24.04.2009

Kinder in der Mennonitengemeinde Leopoldshöhe sammeln für TLC

Kinder backen für TLCDie Kinder in der Mennonitengemeinde Leopoldshöhe, die nach Ostern an der Kinderbiebelwoche teilgenommen haben, haben eine Sammelaktion für TLC gestartet. Die 180 Kinder im Alter von 5-12 Jahren haben das Geld "selbst verdient", indem sie Gartenabeit gemacht, Autos gewaschen, selbst gepfückte Blumen verkauft, mehrere Flomärkte veranstaltet, Waffeln und Kuchen gebacken und verkauft oder Bastelsachen verkauft haben.

Wir danken den Kindern für den vorbildlichen und großherzigen Einsatz, der Leiterin der Kinderbibelwoche, Frau Margarita Klassen de Melo und der Gemeinde für diese besondere Unterstützung. Eine gerade von ZLC zurückgekehrte Freiwillige hat mit ihren Berichten die Gruppe dazu inspiriert. Die Kinder von TLC können das Ergebnis von 1420 € sehr gut gebrauchen. DANKE!

Nach oben


13.03.2009

Kuchen für TLC

Bild Klasse V C - Maria-Ward Realschule, Aschaffenburg
Klasse V C - Maria-Ward Realschule, Aschaffenburg

Schülerinnen sammeln für TLC


Die Klasse V C der Maria-Ward Realschule aus Aschaffenburg hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen. Letzten Montag haben sie in der Schule Kuchen verkauft. Der Erlös con 385 € kommt zu 100 % den Kindern im TLC Kinderheim zu Gute. Wir sagen recht herzlichen DANK und freuen uns über diese schöne Idee und den Einsatz. Wir möchten uns auch herzlich bei der Schule, dem Kollegium und insbesondere bei der Lehrerin Frau Rossol bedanken, die dies ermöglicht haben.

Nach oben


News:

08.09.17 23:01 Uhr
Unterstützen Sie uns über smile.amazon.de
Wenn Sie unser Projekt als Ihr Fürderprojekt bei smile.amazon.de auswählen,...









Jetzt Spenden!


Oder unterstützen Sie uns über smile.amazon.de mit 0,5 % der Werte Ihrer Einkäufe.



Werbepartner


Kaufen Sie bei Amazon über unseren Link und fördern Sie dadurch die Kinder im TLC!


benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

TLC weltweit

TLC - Mutterhaus in Südafrika

 

TLC Nederland
Großbritannien
http://www.ubarela.at/
TLC Österreich
TLC Dänemark